Skip to main content

Raclette Vorbereitung

Zu einem gelungenen Raclette Essen gehört die Raclette  Vorbereitung natürlich dazu. Nicht nur das Essen muss vorbereitet werden, sondern auch der Tisch. Denn das Auge isst bekanntlich und eine schönes Ambiente wirkt sich besonders positiv auf die Stimmung am Tisch aus. Wenn  Du hier alles richtig macht, musst Du Dir keine Sorgen um dein Raclette Essen machen. Da viele Leute nicht genau wissen wie eine richtige Raclette Vorbereitung aussieht, haben Wir diesen kleinen Beitrag verfasst.

Raclette Vorbereitung einfach und schön gemacht:

Die Zutaten alleine machen ein gutes Raclette Essen noch nicht aus. Man sollte das Essen so vorbereiten, dass es sowohl appetitlich aussieht, aber auch gut schmeckt. Hier muss man zwischen den verschiedenen Arten der Zutaten unterscheiden. Es gibt Zutaten, die in die Pfanne sollen, andere sind für den Grill gedacht und andere sind Beilagen zum Raclette, wie zum Beispiel ein Salat oder Brötchen.

Der Käse, der meist den Hauptbestandteil ausmacht sollte auf einem Teller serviert werden. Meist ist der Käse schon vorgeschnitten, sodass Du nur die einzelnen Scheiben voneinander trennen musst. Am besten solltest du die Rinde des Käses abschneiden, außer es steht auf der Verpackung, dass die Rinde essbar ist.

Die Beilagen, die in die Pfännchen sollen, müssen vorher vorbereitet werden. Gemüse und Obst solltest du vorher waschen, Kerne und Stiele und gegebenenfalls Schale entfernen.

Schneide das Gemüse und das Obst in kleine Streifen und Würfel, sodass sie gut in die Pfännchen reinpassen. Das Geschnibbelte kannst Du nun in kleine Schälchen oder Schüsseln servieren.  Unter Umständen kannst du bereits ein wenig Gewürz wie Pfeffer oder Salz auf die Zutaten streuen. Die Art des Servieren macht optisch sehr viel her und regt dazu an die Pfännchen zu bestücken. 

Die Kartoffeln müssen rechtzeitig gekocht werden und Beilagen wie Salate/ belegtes Baguette etc. solltest Du ebenfalls vorbereiten. Soßen oder Dips sind ebenfalls empfehlenswert  und sollten aufgrund der langen Zubereitungsdauer auch im Vorfeld vorbereitet werden.

Zutaten für auf den Grill vorbereiten:

Fleisch und Fisch sollte vorher in kleine Stücke geschnitten werden und gut gewürzt werden. Die Stücke dürfen nicht zu groß sein, denn sonst werden sie nicht durch auf dem Grill. Das Fleisch kann auf Wunsch auch mariniert werden.

Du kannst auch Gemüse und Brot vorbereiten(einlegen, würzen,belegen…) das später gegrillt werden soll. Da sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt.Wenn Du jedoch nichts mit Öl behandelst, sollte die Grillplatte vorher mit Öl bepinselt werden. In Streifen geschnittenes Gemüse macht auf der Grillplatte besonders viel her und schmeckt sehr lecker.

Den Grill vorbereiten:

Bei der Raclette Vorbereitung musst Du dich auch um den Grill kümmern. Vor dem Essen den Grill einmal checken und aufheizen. Stelle sicher, dass die Pfännchen, Schaber und Grillplatte sauber sind.Heize den Grill am besten 5-10 Minuten vor dem Essen an, sodass keine unnötigen Wartezeiten entstehen.

In den meisten Fällen brauchst Du ein Verlängerungskabel für das Raclette Gerät und da dieses meistens stört, solltest Du im Vorfeld schauen, dass es einen möglichst günstigen Platz bekommt und niemanden behindert. Vor allem ist es ungünstig, wenn das Kabel im Weg rumliegt und jemand darüber stolpern könnte.

Getränke vorbereiten:

Zur Raclette Vorbereitung gehören natürlich auch Getränke. Was ist ein Essen ohne ein wohlschmeckendes Getränk. Diese müssen auch vorbereitet werden. Weine oder andere Getränke, die kalt getrunken werden, wie Weißwein oder andere süße Weine rechtzeitig kalt stellen, damit sie beim Essen die richtige Temperatur haben. Andere Getränke müssen vorher aus dem Keller/Kühlschrank geholt werden, die nicht kalt getrunken werden. (Rotwein, Liköre, Wasser)

Tisch vorbereiten:

Die Tischdekoration ist ein wesentlicher Aspekt dafür, ob sich Deine Gäste wohl fühlen werden. Richte Dich hierbei nach dem Anlass und plane dies bei der Raclette Vorbereitung ein. Ist es beispielsweise eine Hochzeit, es gibt auch Leute, die zu einer Hochzeit Raclette machen, sollte alles eher feiner und festlicher aussehen. Bei einem gewöhnlichen Abendessen kannst du auf die Deko auch verzichten und nur das Grundlegendste verwenden.

Es empfiehlt es sich den Tisch mit einer Tischdecke zu decken und ein wenig Dekoration wie Kerzen, Servietten, Blumen auf den Tisch zu legen.Ein Tipp an dieser Stelle sind Naturmaterialien wie Zweige oder Weinblätter, das kommt nicht nur besonders gut an, sondern kannst Du auch selbst in der Natur sammeln. Vor allem wenn man eine Feier oder Party schmeißt, bei der Gäste eingeladen sind, sollte man auf eine schöne Atmosphäre achten und dementsprechend den Tisch decken.

 Am Ende den Tisch mit Geschirr, Gläsern und den Schüsseln mit den Zutaten decken, achte darauf, dass die Dekoration mit dem Geschirr zusammenpasst. Die Dekoration sollte mit dem Geschirr und der Tischdecke zusammenpassen, sodass eine stimmige und angenehme Atmosphäre. Dann steht dem gelungenen Raclette Essen nichts mehr im Wege. Viel Spaß dabei!

Die Raclette Vorbereitung ist keine Schwierigkeit, solange man früh genug anfängt und sowohl den Tisch, das Essen und den Raclette Grill vorbereitet. Stelle das vorbereitete Zutaten bis zum Essen in den Kühlschrank und checke im Vorfeld, dass Du alles was Du brauchst besorgt hast. Nicht ist ärgerlicher als im letzten Augenblick zu bemerken, dass zum Beispiel der Käse fehlt. Darum ist die frühzeitige Raclette Vorbereitung das A und O.

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*